Sonntag in Dresden. Bilder.

Hier sollten eigentlich Bilder sein, die gingen aber verloren… die Links weiter unten sind aber noch da und sehr spannend zu lesen.

Bilder vom Hauptbahnhof und Ecke Fritz-Löffler-Straße/Reichenbachstraße. Interessant, dass wir ganz locker durch alle Polizeisperren durchgehen konnten. Wir sahen einfach zu harmlos aus. Überhaupt an den Stellen, an denen wir waren, begegneten uns sowohl friedliche Demonstranten als auch ruhige und geduldige Polizisten. Es war zwar jede Menge schweres Geschütz aufgefahren und man versuchte auch ein bisschen Respekt einzuflößen, aber das gehört eben dazu.

Traurig immer wieder, dass es dann doch immer wieder zu Gewalt kommt. Dass es immer wieder Leute gibt, für die das dazugehört. Verglichen an der Zahl der Gegendemonstranten, die insgesamt in Dresden waren, sind es zwar einzelne gewesen, aber das macht es nicht besser… Es wurde ja viel über den Sinn von Blockaden diskutiert. Fand ich insgesamt oftmals spannend. Zum Beispiel auf MDR Figaro. Oder in der Zeit und vielen anderen Stellen.

Für dieses Mal ist es wieder gelungen, den gespenstischen Spuk in Dresden zu verhindern. Wie aber wird es weitergehn ? Wie werden die Rechtsextremisten auf ihre Niederlagen reagieren ? Was ist mit der Faschistisierung der Gesellschaft im Alltag ? Ein Highlight in Dresden, viel emsige Arbeit der Nationalisten an jedem Tag. In Kindergärten, Schulen… Radikalisierung gerade im ländlichen Raum. Viel Angst, wenig Lust der Bürgerschaft, sich mit rechtem Gedankengut auseinander zu setzen.

Also eher eine zweischneidige Erfolgsmeldung aus Dresden. Naziaufzüge will natürlich keiner haben. Aber es waren eben auch die Stimmen zu hören, die eigentlich nur Ruhe und Ordnung wollten – was ja niemandem wirklich zu verübeln ist. Aber zu welchem Preis. Es ist wirklich nicht leicht, ständig aufmerksam zu bleiben, sich einzumischen, mitzudenken. Aber wir haben halt keine andere Wahl.

2 Antworten auf „Sonntag in Dresden. Bilder.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.